> Zurück

BC Linth 1 rutscht unter den Strich

Kummer Tamara 29.11.2016

Nachdem der BCL1 im ersten Spiel einen Heimsieg einfahren konnten, reise das Team am 07.10.2016 beschwingt nach Adliswil um das erste Auswärtsspiel zu bestreiten. Dort bekamen die Linthler jedoch eine Lektion erteilt: 1:6 hiess das klare Verdikt. Lediglich das Dameneinzel konnte gewonnen werden.

Nach diesem Rückschlag fing sich der BCL1 aber wieder auf. Am 17.10.2016 konnte gegen den BC UTO Zürich zu Hause mit 4:3 gewonnen werden. Dabei profitierten die Glarner jedoch von der Abwesenheit eines Spielers aus Zürich. Die Punkte nahm man trotzdem gerne mit.

Das nächste Heimspiel stand am 04.11.2016 gegen das neu formierte Team Oberland an. Tamara und Marc konnten ihre Einzel gewinnen, die restlichen Spiele gingen an die Zürcher-Oberländer, was in einem 2:5 gegen den BCL1 resultierte.

Bereits am 14.11.2016 ging es für den BCL1 in Zürich gegen den BC Irchel weiter. Tamara gewann erneut das Einzel. Michi und Martina zeigten einen grandiose Leistung im Mixed und sicherten dem BC Linth einen Punkt. Das 2:5 für die Züricher hätte auch zugunsten der Glarner ausgehen können, es gab einige knappe Spiele. Man ist motiviert, diese im Rückspiel zu gewinnen.

Bis dahin konnte sich die Mannschaft in der 2. Liga immer knapp auf dem 6. Rang halten, das heisst knapp über dem Strich um den Abstieg.
Am 28.11.2016 wurde der BC Bülach empfangen. Diese Gegner stellten sich als harte Brocken heraus. Michi zeigte im Einzel sein können und bezwang seinen Gegner. Die restlichen Einzel und Doppel gingen alle an den Gast. Ein Nervenspiel war das Mixed: ein auf und ab auf beiden Seiten machte das Spiel äusserst spannend. Leider mit besserem Ausgang für Bülach. Mit der 1:6 Niederlage konnte keine Punkte gewonnen werden und der BCL1 rutscht auf den 7. Tabellenrang unter den Strich.

Am 10.12.2016 steht deshalb ein wichtiges Spiel gegen den BC Arth-Goldau an. Die Innerschweizer sind aktuell auf dem 6. Tabellenrang zu finden und sind somit direkte Gegner des BCL1 im Kampf um den Strich. Die Mannschaft ist bestrebt, dort wichtige Punkte zu holen und freut sich auf das Spiel.