> Zurück

Senioren-Interclub

Zeller Alexandra 03.11.2016

Zum ersten Mal stellt der BC Linth/Näfels bei den Senioren eine IC-Mannschaft. Nach Initiative von Ruedi und Alexandra haben erfreulicherweise insgesamt 4 Herren und 6 Damen beim Team Anklang gefunden.

Beim Auftaktspiel auswärts gegen Grüningen-Rüti hemmte die Nervosität etwas das hoch motivierte Vierergespann. Leider mussten Beat und Franz, sowohl Ursi und Alexandra beide die Doppel den Gegnern überlassen. Im Mixed von Franz und Alexandra war es leider eine klare Angelegenheit. Ursi und Beat kämpften sehr gut und mussten sich dann schlussendlich trotzdem mit einer Niederlage und somit das Team mit einem 4:0 auf den Heimweg begeben.

Die zweite Begegnung durfte dann im Glarnerland ausgetragen werden. Der BC Züri-Leu spielte konstant. Im Herrendoppel waren Ruedi und Franz leider mit nur einem erfolgreichen Satz unterlegen. Auch das Damendoppel welches Margrit mit Bernadette spielte wurde mit 2:1 verlohren. Im Mixed von Ruedi und Bernadette ging dann zur Freude Aller der erste Sieg an Linth/Näfels. Super Einstieg für die doch zappelige Berni, die aber ein Klassespiel ablieferte. Das zweite Mixed mit Franz und Margrit musste den Punkt Züri-Leu überlassen. Die Begegnung endete mit guter Stimmung und 1:3. 

Gestern Abend war dann das dritte Spiel in Zürich auf dem Plan. Wieder waren die vier Auftaktspieler unterwegs. Sporting Zürich erwartete uns schon in der Halle Näfgasse. Die Spielfelder laufen übergreifend ineinander. Trotzdem konnten alle vier Begegnungen ohne Zusammenstoss durchgespielt werden. Im Damendoppel hatten die Linthlerinnen Ursi und Alexandra die Gegnerinnen klar im Griff und spielten mit Übersicht ein 21:14 und 21:13 für den ersten Doppelsieg in die Tasche. Im Herrendoppel waren die Gegner dank der tiefen Halle, welche unsere Herren nicht gewohnt sind in der besseren Ausgangslage und Sporting glich zum 1:1 aus. Das Mixed von Beat und Ursi ging auch an Sporting. Franz und Alexandra waren im ersten Satz mit 10:3 in Rückstand. Mit viel Kampfgeist holten sie sich den Satz noch mit 21:19. Im zweiten Satz war das klare Resultat von 21:10 für Sporting eine Ohrfeige. Deshalb stellten die zwei dann auf Doppel um und hatten den Entscheidungssatz gut im Griff und durften zusammen ihren ersten Mixedsieg feiern. Die Auswärtsbegegnung endete somit mir 2:2 unentschieden.

In der nächsten Begegnung werden dann die Damen, welche noch nicht gespielt haben auch ihren Einsatz leisten. Leider hat sich Edy Kamm eine Verletzung zugezogen und wird deshalb noch nicht mitspielen können. 

Die Motivation ist aber von Allen da und ein Aufwärtstrend ist zu sehen. Go go go Linth 4!