> Zurück

Der Aufwärtstrend beim BC Linth 3 hält an

Sovrano Nadia 14.12.2015

Am vergangenen Montag dem 7. Dezember 2015 hatte der BC Linth 3 nach längerem wieder einmal Heimvorteil. Man konnte jedoch nicht von Anfang an sagen, wie das Resultat aussehen wird, denn zwei der fünf im Einsatz stehenden Spieler waren gesundheitlich etwas angeschlagen. Da Martina im Moment verletzungsbedingt aussetzen muss und Marc auch pausieren musste, konnte man die angeschlagenen Spieler, Chrigi und Nadia nicht ersetzen. Es hiess also einfach abwarten, Vollgas geben und das Beste daraus machen.

Das Herrendoppel mit Nino und Kevin war hart umkämpft, doch leider verlor man das Doppel in drei Sätzen 21:19, 17:21, 18:21. Besser lief es den Damen Ivanka und Nadia. Auch sie hatten einen harten Kampf und mussten starke Nerven zeigen. Es gelang und man gewann das Doppel in drei Sätzen mit 21:19, 19:21, 25:23. Weiter ging es mit dem Mixed mit Chrigi und Ivanka und dem Einzel von Nino. Der Start im Mixed war etwas harzig und man verlor den ersten Satz mit 14:21. Doch dieser verlorene Satz war eine Inizialzündung für die Beiden. Im zweiten und dritten Satz drehte das Duo von Linth 3 auf und konnte so das Spiel nach Hause servieren, da man Satz 2 und 3 mit 21:15, 21:17 gewann. Auch Nino unser Neuling im Team zeigte ein super Herreneinzel und gewann klar in zwei Sätzen mit 21:14 und 21:14. Durch diesen Zwischenstand glaubte das Team langsam an einen Sieg. Kevin und Nadia starteten ebenfalls mit ihren Einzeln und Nadia gewann in zwei Sätzen auch klar und deutlich. Kevin hatte auch einen guten Lauf und konnte sein Einzel auch in zwei Sätzen gewinnen. Als letztes sein Herreneinzel spielte Chrigi. Sein Spiel entschied ob der BC Linth 3 drei Punkte oder nur zwei Punkte absahnen konnte aus dieser Begegnung. Chrigi gab nochmals Vollgas, obwohl er gesundheitlich angeschlagen war und die Kraft langsam nachliess. Er meisterte die Aufgabe hervorragend und gewann ebenfalls in 2 Sätzen mit 21:13 und 21:17. Das Endresultat hiess somit 6:1 für den BC Linth 3 und man konnte, trotz Angeschlagenheit, drei Punkte aus dieser Begegnung gewinnen. Durch diese super Mannschaftsleistung konnten wir auch in der Tabelle einen riesen Schritt nach vorne machen und stehen momentan auf Zwischenrang 2. Nun hofft das ganze Team das dieser Aufwärtstrend weiter anhält und noch einige Spiele gewonnen werden können.