> Zurück

BC Linth 3 muss erste deutliche Niederlage einstecken

Sovrano Nadia 15.11.2015

 Am Donnerstag, 13.11.2015 hatte der BC Linth 3 ein weiteres Auswärtsspiel. Es ging nach Lachen um gegen den BC Obersee zu kämpfen. Begonnen wurde standardmässig mit den beiden Doppel. Die Damen Ivanca und Nadia verschliefen den Start völlig. Sie lagen schnell weit zurück und verloren denn auch den 1.Satz deutlich. Auch im zweiten Satz lief es nicht besser. So hiess es dann schnell, das Spiel abzuhaken und weiter zu kämpfen in den anderen Spielen dieses Abends. Die Herren kämpften sehr um die Punkte. Marc und Kevin verloren den ersten Satz nur knapp mit 21:18. Im zweiten Satz war es noch spannender und der BC Linth gewann  dann den zweiten Satz mit 22:20. Leider ging im dritten Satz dann die Energie etwas verloren und so verlor man auch das zweite Spiel. Es wurde zügig weiter gespielt und so stand dann das Mixed an. Chrigi und Nadia spielten an diesem Abend zum ersten Mal zusammen und sie wollten alles versuchen um zu gewinnen. Der Start war sehr gut, doch am Ende des Satzes zog man wieder den Kürzeren. Im zweiten Satz fand man dann aber kein schlagfertiges Rezept mehr um den Gegner zu schlagen. Gleichzeitig spielte Marc sein Herreneinzel. Dies war eine spezielle Begegnung trainiert doch Marcs Gegner normalerweise auch mit dem BC Linth zusammen. Nun stand Arno Mächler aber auf der Gegnerseite. Das „interne“ Duell war gespickt mit sehr guten Ballwechseln. Marc verlor dann aber leider in zwei Sätzen. Die Zwischenbilanz war somit auch eine etwas bittere Pille: 4:0 hiess der Zwischenstand und der BC Linth stand mit dem Rücken zur Wand. Nun hiess es nochmals alles zu geben. Martina kämpfte in ihrem Einzel trotz Verletzung am Schienbein hart um jeden Punkt. Sie wurde auch belohnt und konnte den ersten Satz gewinnen mit 21:18. Im zweiten lief es nicht mehr ganz so gut und so ging der nächste Satz in diesem Duell an den BC Obersee. Martina liess sich dadurch aber nicht verwirren und glaubte an ihre Chance im Entscheidungssatz. Es war ein harter Kampf den sie aber am Schluss für sich entscheiden konnte. Chrigi und Kevin kämpften nun also darum, dass mindestens 1 Punkt nach Näfels mitgenommen werden konnte. Auch Chrigi kämpfte wie ein Löwe und ging dann aber leider nach zwei Sätzen leer aus. Alle Hoffnungen lagen nun auf Kevin und seinem Spiel. Als Chrigi mit seinem Einzel fertig war begann Kevin gerade mit dem zweiten Satz. Den ersten hatte er zu diesem Zeitpunkt verloren. Er kämpfte sich zurück und konnte das Spiel mit 18:21, 21:18 und 21:19 gewinnen. Das Endresultat hiess also 5:2 für den BC Obersee. Nun gilt es, sich schnell zu erholen, neue Kraft zu tanken, damit nächste Woche auswärts gegen Winterthur, den direkten Gegner vor sich in der Rangliste, hoffentlich der erste Saisonsieg Tatsache wird.