> Zurück

BCL 3 unerwartet mit 3:4 Niederlage

Bühler Marc 21.12.2014

Am Donnerstag, 18.12.2014, spielte die 3. Mannschaft des BC Linth ihr letztes Spiel im Jahr 2014. Die Herausforderer des BC Basi-Nüeri standen vor der Begegnung auf dem zweiten Zwischenrang. Der BC Linth 3 auf dem Sechsten. Eine klare Sache – eigentlich.

Mit wenig Erwartung machten sich die 5 Linthler auf den Weg nach Bassersdorf.

Den Start machten die beiden Doppel.

Marc und Kevin spielten die beiden Herren im ersten Satz an die Wand. Im zweiten Satz stellten ihre Gegner ihr Spiel komplett um und spielten jeweils nur noch auf Kevin,  sodass Marc nicht mehr viel vom Spiel teilhaben konnte. Mit viel Müh und Not konnten sie jedoch ein 21:8, 20:22 und 21:15 zu ihren Gunsten sichern.

Den Damen lief es nicht so gut wie bei den Herren. Nadia und Ursi konnten nicht überzeugen. Der Klassenunterschied war zu gross.  Sie verloren in zwei Sätzen mit 21:14 und 21:9.

Marc wollte nach dem gewonnen Doppel so schnell als möglich weiterspielen. Er lief richtiggehend warm und gewann sein Herreneinzel 1 mit 21:15 und 21:11.

Auch Achim zeigte seine Klasse im Herreneinzel 2. Mit viel Kampfgeist und spektakulären Ballwechseln siegte er 21:12, 21:11.

Kevin hatte sichtlich mehr Mühe mit seinem Gegner. Alle Spieler des BC Linth unterschätzten sein Gegenüber, so auch Kevin. Wiget hatte einige Mühe mit den Schlägen – zu lang, wieder zu kurz, out und so weiter.  Vor allem die Drops kamen an diesem Abend nicht, alle landeten im Netz. Somit konnte sein Kontrahent das Herreneinzel 3 mit 21:19, 21:19 gewinnen.

Auch Nadia Sovrano zeigte ein sehenswertes Einzel. Leider gelang es auch ihr nicht, den Sieg ihrer Gegnerin abzunehmen. Sie verlor mit 9:21, 19:21, war jedoch nach dem Match sichtlich zufrieden.

Im Mixed vermochten Achim und Ursi nicht zu brillieren. Die Eingespieltheit sowie auch die höhere Klassierung ihrer Gegenüber machten den Unterschied.
Auch bei den Aufschlägen hatte Ursi viel Mühe, was sicherlich in den anstehenden Trainings noch verbessert werden muss. Somit entschied die Basi-Nüeri-Mixedpaarung das Spiel mit 21:14, 21:9 für sich.


Mit einem Schlussresultat von 3:4 zu Gunsten von Basi-Nüeri hatten die Spieler aus dem Glarnerland nicht gerechnet. Natürlich nahm man den einen Punkt gerne nach Näfels mit. Im Nachhinein nervte sich vor allem Kevin ein wenig darüber, dass er im Einzel nicht brillieren konnte. Denn wenn noch ein Sieg mehr auf dem Konto der Linthler gewesen wäre, hätte man als Sieger und somit mit zwei von drei Punkten  heimreisen können.

Das nächste Spiel des BC Linth 3 findet am 09.01.2015 auswärts gegen Uto Zürich 5 statt. Im Hinspiel zu Hause gewannen die Glarner die Begegnung mit 4:3. Somit ist damit zu rechnen, dass auch am besagten Freitag Punkte nach Näfels entführt werden können.

In diesem Sinne wünscht das ganze Team eine fröhliche, besinnliche Weihnachtszeit sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr und möchte sich für die tatkräftige Unterstützung, vor allem bei den Heimspielen, bei allen Supportern, bedanken!