> Zurück

Zweiter Heimsieg für den BCL3

Bühler Marc 18.11.2014

Am Montag, dem 17.11.2014, nahmen die Näfelser den BC Uster 3 zu Hause in der lintharena sgu in Empfang.
Der Tenor war klar, ein Sieg gegen den Tabellenletzten muss her, um die Position im Mittelfeld der Tabelle zu stärken. Erstmalig konnte das Team 3 aus dem Vollen schöpfen und alle Teammitglieder spielen lassen.


Das Doppel von Jürgen und Achim lief planmässig sehr gut. Sie kamen nie in Schwierigkeiten und spielten die klar unterlegenen Gegner mit 21:9 und 21:6 gegen die Wand. Der Klassenunterschied sowie auch die Eingespieltheit machte den Unterschied!

Nadia und Ursi hatten jedoch ihre Schwierigkeiten im Damendoppel und verloren ihr Spiel mit 7:21, 12:21. Die Unerfahrenheit spielt hier sicherlich eine Rolle, welche in den nächsten Trainings noch analysiert und bearbeitet werden.

Marc Bühler hatte im Herreneinzel 2 keine Mühe und schlug seinem Gegner die Shuttles nur so um die Ohren. Ein klares 21:13 und 21:14 war das verdiente Resultat, auch wenn sich noch einige Eigenfehler auf Seiten von Bühler einschlichen.

Kevin Wiget konnte die Saison erst an diesem Spieltag starten, da er verletzungsbedingt den Start in die Saison verpasste. Voller Elan und mit wenig Trainingserfahrung dominierte er jedoch das Herreneinzel 3 und siegte klar mit 21:9, 21:9.

Auch Jürgen vermochte im Herreneinzel 1 zu überzeugen. Der Start misslang ihm, er konnte sich im Verlauf des ersten Satzes jedoch stark steigern und gewann diesen knapp mit 22:20.
Im Zweiten liess er jedoch nichts anbrennen und siegte souverän mit 21:10.


Zu guter Letzt spielten wie gewohnt Martina und Marc das Mixeddoppel. Der erste Satz gewannen sie klar mit 21:8. Der Zweite war zuweilen sehr turbulent und gespickt mit vielen Fehlern auf beiden Seiten, was ein vorzeitiger Ausreisser auf einen sicheren Punkteabstand nicht möglich machte. Die Vertrautheit und Nervenstärke von Hörner und Bühler machte sich auch hier bemerkbar, sodass der zweite Satz mit 21:16 gewonnen werden konnte.

Am nächsten Montag, 24.11. geht es bereits in die 6. Runde der Meisterschaft. Zu Hause empfängt der BC Linth Näfels 3 Akad. Zürich 2, welche direkter Verfolger der Glarner ist. Auch hier ist die Devise klar: Mindestens 1 Punkt Unterschied zu Gunsten der Näfelser!