> Zurück

Äusserst knappe Heimniederlage für BC Linth 1

Kummer Tamara 16.09.2014

Am Montag, dem 15.09.2014, empfing das 3.-Liga-Team des BC Linth/Näfels den BC Stäfa in der linth-arena SGU für das erste Heimspiel der Saison. Nach der 0:7 Kanterniederlage gegen Adliswil wurde eine deutliche Steigerung erwartet.
Im Damendoppel erwischten Martina Stüssi und Tamara Kummer einen guten Start und konnten das Spiel in zwei Sätzen gewinnen. Zur selben Zeit spielten Claudio Sovrano und Roger Guter das Herrendoppel. Im entscheidenden dritten Satz verloren sie unglücklicherweise den Faden und so ging dieses Spiel an Stäfa.
Das Mixed mit Martina Stüssi und Marc Müller lief ebenfalls über drei Sätze, doch auch dieses Mal behielt der BC Stäfa das bessere Ende für sich.
Beschwingt vom erfolgreichen Doppel stellte sich Tamara im Dameneinzel ihrer Gegnerin. In einem weiteren 3-Sätzer konnte aber auch sie nicht für einen Sieg sorgen.
Nun liefen die drei Herreneinzel alle gleichzeitig. Die Halle glich einem Hexenkessel;  der BC Linth, aber auch der BC Stäfa, spornten ihre Spieler lautstark an.
Marc beendete sein Spiel als erster, er holte für Näfels mit einem Zweisatz-Sieg einen Punkt. Roger musste auch in seinem Einzel über drei Sätze, doch im Gegensatz zum Doppel konnte er am Ende jubeln.
Es fehlte noch das Einzel von Claudio, welches über Sieg oder Niederlage entschied, da es nach allen anderen Spielen 3:3 stand. Alle fieberten mit und gaben auch beim anfeuern alles. Trotz einer beherzten Aufholjagd im dritten Satz musste Claudio den Sieg am Ende dem Gegner zugestehen.
Mit dieser 3:4 Niederlage, welche immerhin noch einen Punkt bringt, war man nicht ganz zufrieden, was vor allem schmerzte, waren die knappen Niederlagen in den einzelnen Spielen. Eine Steigerung konnte jedoch verzeichnet werden, jetzt heisst es, den Trend nach oben zu verfolgen.